Steine lösen Kolik aus

Magazin der Hausfrau

Magazin der Hausfrau

Bildnachweis mit freundlicher Genehmigung der E. Albrecht Verlags-KG

Nr. 1179, 5. Januar 1958

Beschwerden und Krankheiten durch zu viel tierische Fette sind kein Problem unseres heutigen 21. Jahrhunderts. Während der Wirtschaftswunderjahre genoss man das Leben mit reichlich Speis und Trank bekanntlich wieder in vollen Zügen. Fleisch wurde für jeden erschwinglich und es galt als Zeichen des Wohlstands, ein paar Pfunde mehr als nötig auf den Rippen zu haben. Der Begriff des "Wohlstandsbauchs" stammt aus jener Zeit und wurde zu einem geflügelten Wort. Das Magazin der Hausfrau gibt deshalb auch keine Ratschläge für eine – nach heutigen Maßstäben – ausgewogene Ernährung mit dem Verzicht auf tierische Fette. Es wird lediglich die Notwendigkeit erkannt, Funktionsstörungen der Galle rechtzeitig ärztlich begutachten und Gallensteine entfernen zu lassen. Als einziger Gesundheitstipp wird empfohlen, mehr mit (pflanzlichem) Öl zu kochen. Na, immerhin.

Steine lösen Kolik aus

Wer gerne fett ißt, den wird eines Tages die Galle zwicken und drücken. Unmittelbar nach dem Genuß fetter Speisen aber wird der Schmerz unerträglich sein, wenngleich man diesem Zustand zunächst vielleicht keine größere Bedeutung beimißt. Aber dann, wenn sich durch eine langwährende Entzündung Steine gebildet haben, wenn der erste Stein abgehen will und sich in den Gallengängen verklemmt und die schweren Koliken auftreten, dann erst such man für gewöhnlich einen Arzt auf.
Weil sich ja inzwischen schon Steine gebildet haben, ist die Behandlung wesentlich erschwert. Denn die Steine wollen sich lösen und abgehen und werden dabei rasende Schmerzen und auch Krämpfe erzeugen. Der Arzt wird natürlich galletreibende Mittel verschreiben, außerdem muß der Patient eine gewisse Diät einhalten. Schlägt er dabei auch nur ein klein wenig über die Stränge, so nach dem Motto: Einmal ist keinmal, so kann sich das bitter rächen, zu schweren Anfällen und sogar zu Gallenverschluß führen. Sind aber einmal in der Röntgenaufnahme Gallensteine erkannt, sollte man nicht warten, bis sie zu Gelbsucht führen. Am besten ist es, man entschließt sich frühzeitig zur Operation. Sie ist nicht schwer, und der Patient muß auch nicht für lange Zeit danach das Bett hüten. Die Gefahr der Kolik ist damit aber gebannt.
Eine gewisse Vorbeugung ist es, mehr mit Öl zu kochen, denn Speisen, die damit zubereitet sind, führen bei weitem nicht so häufig zu Störungen der Gallentätigkeit.


Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie uns an. Telefon:

(0 80 28) 9057-0

Produkte und Angebote

Besuchen Sie unseren Shop:

www.wurzelsepp-shop.de

zum Seitenanfang