Was bewirkt die Blähungsmassage?

Um das junge Verdauungssystem nicht unnötig zu belasten, sollte als erste Maßnahme eine äußerliche Anwendung in Betracht gezogen werden. Eine gezielte Blähungsmassage unterstützt die Verdauungsprozesse und stimuliert darüber hinaus den Teil des vegetativen Nervensystems, der den Körper auf Ruhe und Entspannung einstellt.

Aus medizinischer Sicht

hilft eine Blähungsmassage Nahrungsbestandteile und Luftbläschen im Darm weiter zu transportieren. Mit einer Massage werden auch leichte Verkrampfungen, Blähungen und Stauungen gelindert – Symptome die oft gar nicht erst entstehen, wenn die Massage vorsorglich angewandt wird.

Weitere positive und nicht zu unterschätzende Aspekte der Babymassage:

  • Berührung reduziert Stress für Mutter und Kind
  • Babymassagen fördern einen guten Schlafrythmus
  • Regelmäßig massierte Babys zeigen nach wenigen Wochen eine erhöhte Aufnahmefähigkeit und sind ihrer Umwelt gegenüber aufmerksamer und leistungsfähiger
  • Massagen verbessern die Koordination und die Geschmeidigkeit der Muskeln
  • Massagen wirken sich positiv auf die Verdauung aus und können Blähungen vorbeugen

Solange das Kind gut gedeiht und an Gewicht zunimmt, sind die Dreimonatskoliken unbedenklich und verschwinden oft ganz plötzlich. Versäumen Sie jedoch nicht einen Arzt aufzusuchen, damit festgestellt werden kann, ob nicht doch eine andere Ursache vorliegt (z.B. Nahrungsmittelunverträglichkeiten).

Gern beantworten wir Ihre Fragen.
Rufen Sie an oder schreiben Sie uns!

Telefon: 08028-9057-0

E-Mail:
info@herbaria.de